Bei Ihrer Teilnahme an dieser Umfrage ist es notwendig, ein Cookie für die ordnungsgemäße Durchführung zu setzen.

Welches Produkt soll die »Mogelpackung des Jahres 2021« werden?

Machen Sie mit und wählen Sie die »Mogelpackung des Jahres 2021« – bis 24. Januar 2022 (16 Uhr). Markieren Sie eines der folgenden fünf Produkte und klicken Sie auf den Button „Jetzt abstimmen“ am Ende der Seite. Sie können einmal teilnehmen.

Treffen Sie Ihre Wahl
Produktfoto

Für seine Waffelblättchen kreiert Bahlsen einen anderen Namen und ein schickes neues Verpackungsdesign. Gleichzeitig schrumpft die Menge bei identischem Preis: Statt 130 sind nur noch 97 Gramm Schoko-Waffelblättchen im fast gleich großen Umkarton. Die „perfekte“ Tarnung für eine versteckte Preiserhöhung von bis zu 34 %.

Mehr über Kandidat 1
Produktfoto

Weniger Sauce zum höheren Preis. Jetzt stehen 400 Milliliter für 1,49 Euro im Regal. Zuvor kostete ein 500-Milliliter-Glas noch 0,99 Euro. Der Preis für die »Paprika Sauce« stieg deshalb bei einzelnen Händlern um bis zu 88 %. Und das für eine „verschlimmbesserte“ Rezeptur. Denn das Produkt enthält neuerdings deutlich mehr Zucker.

Mehr über Kandidat 2
Produktfoto

Nur noch vier statt fünf KitKat-Riegel befinden sich im neuen Sammelpack. Kaum zu bemerken, weil auch der Verkaufspreis von meist 1,99 Euro unverändert blieb. Die Schokoriegel sind damit auf einen Schlag um 25 % teurer. Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat diese Masche schon häufiger bei »KitKat« und anderen Süßwaren angewendet.

Mehr über Kandidat 3
Produktfoto

Statt drei Packungen Fertigsoße sind es plötzlich nur noch zwei pro Verpackungseinheit. Doch der Preis schrumpft trotz weniger Inhalt nicht, sondern beträgt weiterhin meist 1,19 Euro. Unterm Strich liegt die versteckte Preiserhöhung bei 50 %. Die Rezeptur der Soße hat Unilever übrigens nicht verbessert, sondern nur mit neuem Kategorienamen scheinbar aufgewertet.

Mehr über Kandidat 4
Produktfoto

Der Hersteller vergrößert die Umverpackung für seine »Wurzener Waffelblättchen« um fast das Doppelte und suggeriert damit deutlich mehr Inhalt. In Wirklichkeit hat sich die Menge in dem überdimensionierten Karton kaum verändert. Statt 100 sind jetzt 103 Gramm Waffelgebäck enthalten. Der Clou: Die Kekse in der neuen Verpackung sind bis zu 27 % teurer.

Mehr über Kandidat 5